Krebsvorsorge

Krebsvorsorge

Vorsorgeuntersuchungen für Männer

Tumorerkrankungen sind durch Vorsorgeuntersuchungen deutlich rückläufig geworden. Dennoch nehmen nur ca. 15% der berechtigten Männer im Alter von 45 bis 85 Jahren daran teil. Durch die erfolgreiche Therapie von kleinen Tumoren lassen sich viele Erkrankungen erfolgreich beseitigen. Bei fortgeschrittenen Prozessen ist häufig jede Hilfe zu spät. Ergänzt wird diese Untersuchung durch den  PSA-Test im Blut: Dieser sogenannte "Tumormarker" gibt. recht frühzeitig Hinweise auf das Vorliegen einer Prostata  Erkrankung. Leider wird dieser Labortest nicht erstattet und muss als sog. IGEL Leistung selbst übernommen werden.

Bei der jährlichen Vorsorge-Untersuchung des Mannes werden durchgeführt:

  • eine Befragung nach möglichen Erkrankungszeichen
  • Tastuntersuchung des Enddarmes und der Prostata durch den Arzt
  • Inspektion der Haut
  • Abtasten der regionären Lymphknoten
  • Urinuntersuchung
  • Stuhluntersuchung auf Darmkrebs (ab 50. Lebensjahr)
  • ab dem 55. Lebensjahr werden für alle Patienten zusätzlich Darmspiegelungen empfohlen. Wir informieren Sie ausführlich über diese wichtige Vorsorgemassnahme und arbeiten mit kompetenten Untersuchungszentren zusammen.

 

Wenn Sie parallel zu diesen Untersuchungen auch noch mehr auf Ihre Lebensgewohnheiten achten, mehr Sport treiben, Übergewicht vermeiden, den Fleischanteil in Ihrer Ernährung vermindern und mehr Gemüse und Obst essen sowie auf Nikotin- und Alkoholkonsum weitgehend verzichten, dann sind die Chancen, bei Ihrer persönlichen Vorsorgeuntersuchung ohne Beanstandungen die TÜV-Plakette zu erhalten, recht gut. Sprechen Sie uns darauf an, wir beraten Sie gern!